Meisterhafte Kapriziosen, Bodo Hell und Clementine Gasser

Vom Leben auf der Alm inspirierte Prosa und »Capricci« im Geiste Salvatore Sciarrinos für 5-Saiten Violoncello
Freitag, 25. September 2015 - 20:00

Was passiert, wenn man den passionierten Alpenhirten und umtriebigen Autor Bodo Hell mit der fabelhaften Schweizer Cellistin Clementine Gasser kurzschließt? Wenn Geißenmeckern auf Streicherklang trifft und umgekehrt? Eine meisterhafte und im besten Wortsinn kapriziöse Performance, in der zeitgenössische Sprache und zeitgenössische Musik eindrucksvoll in Dialog treten. Hauptprogrammpunkt sind vom Leben auf der Alm inspirierte Prosastücke und Salvatore Sciarrinos »Capricci« für Violine solo, von der Interpretin aufs 5-saitige Violoncello übertragen. Verschiedene verwandte Sachthemen und Tonkaskaden docken an.

Seine Almtagebücher, in denen er die Erfahrungen als Hirte im Dachsteingebiet notiert, sprühen bisweilen vor hintergründigem Humor und genuinem Sprachwitz.

Bodo Hell Text/Stimme
Clementine Gasser 5-Saiten Violoncello, Komposition/Improvisation

Copyright der Fotografen: Bodo Hell © Norbert Mayr und Clementine Gasser © Elvira Faltermeier

Bodo Hell: http://www.bodohell.at, Clementine Gasser:  http://www.clementine-gasser.com

Eintritt: 
€ 17, Mitglieder Initiative Lohninghof: € 14, Schüler/Studenten: € 5